• 1Food1
  • 2Food2
  • 3Food3
  • 1Restaurant
  • 4Food4
  • Foto Werner Krug
  • Foto Werner Krug
  • Foto Werner Krug
  • Foto Werner Krug
  • Foto Werner Krug

Restaurants

New Orleans ist bekannt als kulinarischer Schmelztiegel. Die hiesige Küche entstand durch den Einfluss der zahlreichen ethnischen Gruppen, die im Laufe von zwei Jahrhunderten in Louisiana ihre neue Heimat fanden. Die Bewohner von Louisiana – und insbesondere von New Orleans – schätzen gutes Essen, das sie am liebsten mit Freunden genießen. So sind viele der besten Restaurants in New Orleans bis weit über die Grenzen von Louisiana bekannt. 

Besucher aus aller Welt bezeichnen die lokalen Speisen in Louisiana oftmals als „exotisch". Aber hätten Sie gewusst, welche Völkergruppen einst zur heutigen Küche von New Orleans beigetragen haben? Wir verraten es Ihnen: Neben französischen, spanischen und sizilianischen Einflüssen schwingen auch westafrikanische, indianische und sogar deutsche Elemente im Essen mit. Die vielzitierte Cajun-Küche ist die Küche der französischstämmigen Einwohner, den Cajuns. Hierbei handelt es sich um eine eher einfache und rustikale Küche aus regional verfügbaren Zutaten. Die kreolische Küche entspricht einem etwas gehobeneren Kochstil, der sich hauptsächlich in New Orleans entwickelte. Im Cajun Country werden hauptsächlich Mais, Okra, Chili, Zwiebeln und Knoblauch angebaut, und Schwein und Geflügel gehalten. Auch Fischfang spielt eine wichtige Rolle. Die Cajun-Küche ist pikant bis scharf, häufig werden die in Louisiana erfundene Tabasco-Sauce oder andere Chili-Saucen sowie Cayennepfeffer verwendet. Und auch ein einfaches Sandwich ist hier nicht einfach nur ein Sandwich – die Zutaten und die Art der Zubereitung sind hier ein wenig anders, es ist mit viel Liebe gemacht und eben etwas ganz Besonderes.

In New Orleans heisst es also: Unbedingt die einzigartige und ausgezeichnete Küche probieren! Und Sie die Top-Restaurants der Stadt finden, erfahren Sie hier: Link